Demenz Moment des Glücks

Wenn ich erlebe, wie Menschen mit Demenz das höchste Maß an Teilhabe erleben können, entsteht mein Moment des Glücks. Beispielsweise an einem Konzert teilnehmen zu können, oder in der Gemeinschaft tätig sein zu dürfen. Dann erlebe ich Glück.

Zufriedenheit und Glück sind nichts, was fertig geliefert wird. Sie entstehen durch dein eigenes Handeln.

Dalei Lama

Einmal stand ich in der Wohnbereichsküche um ein Plakat anzubringen. Eine Mitbewohnerin nahm sich die Tesafilm Rolle aus meinem Körbchen und begann die Mandarine aus der Obstschale damit zu umwickeln. Für mich ein Demenz Moment des Glücks. Glücklich darüber das die Dame einer Tätigkeit nachgehen konnte, die sie zufrieden macht, in der sie einen persönlichen Sinn sah und ihre Ressourcen einbezog.

Voller Glück schaute ich zu. Ich korrigierte nicht und wartete einfach ab. Bis sie die Mandarine zufrieden ablegte. Sie schaute mich lächelnd an. Ich bedankte mich bei ihr für ihre tolle Mithilfe. Die Dame nickte zufrieden und ging meiner Wertung nach, glücklich davon. Glückspingpong pur.

Manchmal sind es die kleinen, einfachen Momente.

Genießt sie und lasst sie zu.

-Marina-

Einen weiteren Demenz Moment findest du hier: