Jede Demenz ist anders

Gerne versuchen wir, unser erlerntes Wissen auf Menschen mit Demenz anzuwenden. „Demenz zeigt sich so und so“, oder “ das Symptom ist typisch für Demenz“ sind Aussagen die schnell fallen.

Jede Demenz verläuft anders, und ganz wichtig: jeder Mensch ist individuell, so wie auch die Ausprägung der Erkrankung.


Aufgrund anderer Erfahrungen, anderer Gene, einem anderen sozialen Umfeld und anderer Hobbies ist eine Demenz so individuell wie der Mensch. Ein gutes soziales Umfeld, sichere Bindung und regelmäßige Freizeitaktivitäten ermöglichen ein hohes Maß an Teilhabe und ermöglichen eine lange Selbstständigkeit.

Es ist wichtig, jeden Menschen anzunehmen wie er ist. Mit seinen individuellen Stärken und Schwächen.
Eine Biographie oder Information aus der Vergangenheit können uns dabei unterstützen herauszufinden, was unser Gegenüber geprägt hat und wo die früheren Interessen liegen. Dies soll nicht gleich bedeuten, dass auch heute, mit Demenz noch Interesse an diesen Aktivitäten besteht. Es gibt uns jedoch Anhaltspunkte und Möglichkeiten dies anzubieten und zu sehen ob es angenommen wird.

Was sollte beim durchlesen einer Biographie beachtet werden?

  • Wer hat die Information gegeben, die Ehefrau, die Tochter oder der/ die Erkrankte selbst? Beachtet, dass die Informationen aus den unterschiedlichsten Rollenbildern stammen.
  • Wie wuchs der/die Erkrankte auf?
  • Wurde der Beruf gerne ausgeübt, oder war es lediglich Mittel zum Zweck? Bestand Interesse und Freude an der Beruflichen Tätigkeit?

Anhand der einzelnen Biographischen Faktoren kann herausgefunden werden, wie wichtig einzelne Aktivitäten für den/ die Demenz kranke war.

-Marina-